Die bekanntesten deutschen Rapper und ihre echten Namen

Die bekanntesten deutschen Rapper und ihre echten Namen

Hier ein kleiner Auszug für deine Recherche über die bekanntesten deutschen Rapper und ihre echten Namen.

Capital Bra: Vladislav Balovatsky
Kollegah: Felix Martin Andreas Matthias Blume
Farid Bang: Farid Hamed El Abdellaoui
Sido: Paul Hartmut Würdig
Bushido: Anis Mohamed Youssef Ferchichi
Kool Savas: Savas Yurderi
Samy Deluxe: Samy Sorge
Curse: Michael Sebastian Kurth
Azad: Azad Azadpour
Gzuz (Straßenbande 187): Jonas Kristoffer Klauß
Bonez MC (Straßenbande 187): John Lorenz Moser
Dendemann: Daniel Ebel
Xatar: Giwar Hajabi
Animus: Mousa Animus
Eko Fresh: Ekrem Bora
Ferris MC: Sascha Reimann
MoTrip: Mohamed El Moussaoui
Juju: Judith Wessendorf
Jan Delay (Beginner): Jan Phillip Eißfeldt
Haftbefehl: Aykut Anhan
Dendemann: Daniel Ebel
Marteria / Marsimoto: Marten Laciny
Olexesh: Olexij Kossarew
Casper: Benjamin Griffey
Shindy: Michael Schindler
Alligatoah: Lukas Strobel
Prinz Pi: Friedrich Kautz
Moses Pelham: Moses Peter Pelham
Schwester S.: Sabrina Setlur
Kontra K: Maximilian Diehn
Afrob: Robert Zemichiel
KC Rebell: Hüseyin Köksecen
Massiv: Wasim Taha
Schwester Ewa: Ewa Malanda (früher Ewa Müller)
Kay One: Kenneth Glöckler
Tarek (K.I.Z.): Tarek Ebéné
Shirin David: Barbara Davidavicius
Mero: Enes Meral
RAF Camora: Raphael Ragucci
Ali As: Zulfiqar Ali Chaudhry
Manuellsen: Emanuel Awere Twellmann
Silla: Matthias Schulze
Summer Cem: Cem Toraman
Trettmann: Stefan Richter
Ufo361: Ufuk Bayraktar
Samra: Hussein Akkouche
Apache 207: Volkan Yaman
AK Ausserkontrolle: Davut Altundal
Torch: Frederik Hahn
Fatoni: Anton Schneider
Bausa: Julian Otto
Cro: Carlo Waibel
Spongebozz: Dimitri Chpakov
Olli Banjo: Oliver Olusegun Otubanjo
BattleBoi Basti: Stefan Schwensow
Liquid: Harold Merl
BBou: Michael Honig
Luciano: Patrick Großmann
SSIO: Ssiawosch Sadat
MC Rene: René El Khazraje
Das Bo: Mirko Alexander Bogojević
Smudo: Michael Schmidt
Thomas D: Thomas Dürr
David P: David Papo
Toni L: Toni Landomini
Roger Specht: Roger Manglus
Nate 57: Nathan Pedreira
Denyo: Dennis Lisk
Stieber Twins: Martin und Christian Stieber
Max Herre: Max Herre
Ju (Massive Töne): João dos Santos
Harris: Oliver Harris
Maeckes: Markus Winter
Baba Saad: Saad El-Haddad
Laas Unltd.: Lars Daniel Hammerstein
Alpa Gun: Alper Sendilmen
Umse: Christoph Umbeck
Fast Forward: Peter Sreckovic
Disarstar (* 15. Januar 1994 in Hamburg; bürgerlich Gerrit Falius)
Fler (* 3. April 1982 in West-Berlin; bürgerlich Patrick Losenský, geb. Decker)
Eno (* 18. Juni 1998 in Kovancılar, Türkei; bürgerlich Ensar Albayrak)
Maxwell (* 23. März 1993 in Hamburg, bürgerlich Maxwell Kwabena Schaden)
Marteria (* 4. Dezember 1982 in Rostock; bürgerlich Marten Laciny) 
Azet (* 6. März 1993 in Tirana, Albanien; bürgerlich Granit Musa) 
Asche (* 30. Mai; bürgerlich Amir Israil Aschenberg)
Samra (* 15. Januar 1995 in Berlin-Lichterfelde, bürgerlich Hussein Akkouche)
Bonez MC (* 23. Dezember 1985 in Hamburg; bürgerlich Johann „John“ Lorenz Moser)
Fatoni (* 8. Dezember 1984 in München; bürgerlich Anton Schneider)
Sun Diego (* 17. März 1989 in Czernowitz, Ukrainische SSR, Sowjetunion; heute Ukraine, bürgerlich Dmitrij Aleksandrovic Chpakov)
Montez (* 7. April 1994 in Bielefeld; bürgerlich Luca Manuel Montesinos Gargallo)
LX (* 3. September 1986 in Hamburg; bürgerlich Alexander Justin Fritz Hutzler)
Haze (* 5. November 1989 in Villingen-Schwenningen; bürgerlich David Bošnjak)
Haftbefehl (* 16. Dezember 1985 in Offenbach am Main; bürgerlich Aykut Anhan) 
Money Boy (bürgerlich Sebastian Meisinger) 

Das war es erst einmal mit der Liste über die bekanntesten deutschen Rapper und ihre echten Namen. Kennst du weitere? Welche habe ich vergessen?

RAP.RE/LEASES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert