Warum Animus und andere Rapper sich von Flers Musik-Label Maskulin trennen

Warum Animus und andere Rapper sich von Flers Musik-Label Maskulin trennen

Nach einer längeren Pause von Rap ist er heutzutage wieder am Start. Nicht nur mit Musik, sondern auch mit einem Podcast auf Spotify. „Der Animus Podcast“ beschäftigt sich jeden Mittwoch gegen 20 Uhr mit Themen rund um die deutsche Rapszene.

In der zweiten Folge „Fler und die Rocker“, redet Animus über seine Zeit bei Flers Musik-Label „Maskulin“. Zwischen 2013 und 2014 trat Animus dort auf zwei Mixtapes auf – „Maskulin Mixtape Vol. 3“ und „Maskulin Mixtape Vol. 4“. Zu einer anhaltenden Partnerschaft kam es jedoch nicht. Seinem Gast, Comedian Nizar, erzählt er in seinem Podcast, was aus seiner Sicht damals nicht gepasst hat.

Zuerst erklärt er, dass er damals gut mit Fler befreundet war, jedoch gab es mehrere Ereignisse, die zum Bruch der Freundschaft geführt haben – dazu zählen:

  • Eskalation einer Diskussion beim Maskulin Meeting zwischen Fler und Silla
  • Schlägerei zwischen Fler und G-Hot
  • Streit beim Musikvideodreh von „High Heels“ zwischen Fler und Animus
  • Streit zwischen Fler und einem ehemaligen Häftling am Telefon

Nach den ständigen aggressiven Auseinandersetzungen hat der Rapper sich immer mehr von Maskulin zurückgezogen. Der persönlichen Rückzug aus dem Maskulin-Umfeld sollen mittlerweile jedoch nicht nur er, sondern auch viele andere Rapper gemacht haben.

Was Fler zu den Vorwürfen von Animus sagt findest du hier.

Was denkt ihr über die Vorwürfe? Hat er Maskulin zurecht verlassen? Schreibt es in die Kommentare.

RAP.RE/LEASES

Ein Gedanke zu “Warum Animus und andere Rapper sich von Flers Musik-Label Maskulin trennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.